(Melodie: "Eine Seefahrt, die ist lustig")

1.) Dass uns gleich beim ersten Verse
auch der rechte Rhythmus packt
klatschen wir jetzt mit den Händen
in der Luft nun schön den Takt.

Hollahi, hollaho ...

2.) Um den Takt auch gut zu hören
schlagen munter wir und frisch
mit der faustgebllten Rechten
alle kräftig auf den Tisch.

Hollahi, hollaho ...

*Gesamtlänge: Acht Verse*

Zu diesem Text wird das Publikum
aufgefordert, kräftig mit einzustimmen
und die im Text geforderten Übungen
möglichst lautstark mit auszuführen.